Referent

Dr. Christoph Tempich

Ralf Heese
Arbeitsgruppe Netzbasierte Informationssysteme, Freie Universität Berlin am Projekt Corporate Semantic Web

Titel:
Corporate Semantic Collaboration – Kollaborative Wissensgewinnung

Abstract:
Ontologien beschreiben und definieren die gemeinsame Begrifflichkeit einer Anwendungsdomäne. Im Unternehmensumfeld betrachtet, liegt der Fokus von Ontologien auf der Modellierung von Begriffen und Beziehungen, die relevant für die Durchführung von Geschäftstätigkeiten sind. In diesem Kontext können sie unter anderem der Kommunikation innerhalb eines oder zwischen Unternehmen dienen. Aus der Dynamik von Geschäftsprozessen lässt sich ableiten, dass eine Ontologie oder Teile davon veralten können. Beispielsweise könnte einem Mitarbeiter ein Konzept in der Ontologie fehlen, das er gerade für die Auszeichnung eines Dokuments mit Metadaten benötigt. Das Aktualisieren der Ontologie muss heutzutage von Modellierungsexperten oder besonders geschulten Mitarbeitern durchgeführt werden, was nicht nur einen Kostenfaktor sondern auch einen Engpass darstellt. Daher ist es sinnvoll, nach Möglichkeit alle Mitarbeiter an der Pflege der Ontologie zu beteiligen. Neben einem darauf abgestimmten Lebenszyklus für die Ontologiemodellierung bedarf es auch eines Werkzeuges, mit dem auch nicht geschulte Mitarbeiter einfache Veränderungen an einer Ontologie vornehmen können. Im ersten Teil des Vortrages wird auf die Anforderungen an ein solches Werkzeug eingegangen. Neben dem manuellen Aktualisieren und Erweitern einer Ontologie können auch kostensparendere automatische Verfahren eingesetzt werden, die aus der Kommunikation zwischen Mitarbeitern (z.B. Email) oder den Aktionen eines Mitarbeiters (z.B. Ablage von Dokumenten in Verzeichnissen) neue Wissen generieren. Der zweite Teil des Vortrages gibt einen Überblick über existierende Ansätze zur automatisierten Wissensgewinnung und diskutiert Anforderungen an solche Verfahren im Unternehmenskontext.

Kurzbiografie:
Ralf Heese arbeitet seit Februar 2008 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Netzbasierte Informationssysteme (Freien Universität Berlin) am Projekt Corporate Semantic Web mit Fokus auf die kollaborative Wissensgewinnung im Unternehmenskontext. Seine Dissertation schreibt er über die Anfrageoptimierung in RDF-Datenbanken. Zuvor arbeitete er an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Projekten XML-Clearinghouse (Wissenstransfer zu XML-Technologien) und Internetökonomie – Wissensnetze (Evaluierung des Einsatzes von semantischen Technologien im E-Business). Aus dem Projekt Wissensnetze entstand an der FU Berlin die Ausgründung Ontonym GmbH, die semantische Vergleichsdienste und die Modellierung von Ontologien anbietet. Ralf Heese ist einer von vier Gesellschaftern der Ontonym GmbH. Neben diesen Tätigkeiten ist er seit sechs Jahren an der Organisation der Konferenzen „XML-Tage in Berlin“ (2003-2007) und der „Xinnovations“ (2008) beteiligt.

Zurück