Beirat

Eva Emenlauer-Blömers
Eva Emenlauer-Blömers,
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

Kurzlebenslauf:
1966 - 1972 Studium Soziologie, Ludwig-Maximilian-Universität München, Diplom
1972 - 1974 Studienleiterin Bereich Hörerforschung, Infratest – Markt- und Meinungsforschungsinstitut, München
1974 - 1983 Lehrbeauftragte an der Technischen Universität, der Freien Universität sowie der Pädagogischen Hochschule in Berlin
1975 - 1981 Wissenschaftliche Assistentin (Lehre und Forschung) am Fachbereich Politische Wissenschaften der Freien Universität Berlin, Aufbau der Bereiche Interaktions- und Kommunikationsforschung, Medienforschung und Medienpolitik
1981 Gründung von Kommedia – Fachbuchhandlung für Medien und neue Informations- und Kommunikationstechnologien GmbH und dem Verein für Medienarbeit e.V.
1981 - 1993 Mitglied der Geschäftsführung bei Kommedia und Mitglied im Vereinsvorstand des Vereins für Medienarbeit Konzeption und Durchführung von beruflichen und politischen Weiterbildungsveranstaltungen
1991 - 1993 Dozentin bei diversen Weiterbildungsträgern in Berlin, Themengebiete: Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien, Informationsgesellschaft
seit 1993 Fachbereichsleiterin in der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft und Technologie, Referat Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien, Kulturwirtschaft, Arbeitsgebiete u.a.: Betreuung und Weiterentwicklung der Programme zur Förderung von Unternehmensberatungen und betrieblichen Qualifizierungsmaßnahmen (bis 1995) Konzeptentwicklung und Umsetzung des Förderprogramms "Auf bau und Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen in kleinen und mittleren Berliner Unternehmen" (1994-1995)
seit 1995 Konzeptentwicklung und Organisation der Landesinitiative "Projekt Zukunft – Der Berliner Weg in die Informationsgesellschaft"
seit 1997 zur Umsetzung von "Projekt Zukunft" mit der Leitung der Landesinitiative im Referat II B beauftragt.

Mitglied in den Fachverbänden: Gründung des Instituts für Informations- und Kommunikationsökologie e.V. 1987 und Mitglied im Forum Informatiker für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V. FIFF

Zurück