W3C-Tag

Dass die Veröffentlichung von vernetzten Unternehmensdaten im Web - sei es für die interne oder externe Kommunikation - ein enormes Nutzenpotential bieten kann, ist heute kein arkanes Wissen mehr, sondern weitgehender Konsens. Corporate Semantic Webs sind in aller Munde. An eine praktische Umsetzung hingegen wagen sich bisher nur wenige Unternehmen, denn die Hürden sind erheblich: Der Einsatz erfordert nicht nur neue Technologien, sondern eine neue Denkweise. Zusätzlich müssen bestehende Daten für den Einsatz im Semantic Web aufbereitet werden. Die Argumentation für einen Einstieg ins Semantic Web ist nicht trivial, zumal das Konstrukt an sich bisher meist eher theoretischen Charakter hatte.

Für den diesjährigen W3C-Tag hat das Deutsch-Österreichische W3C-Büro sich deshalb vorgenommen, einen praktischen Einblick in die Umsetzung eines Corporate Semantic Web zu bieten. Von den notwendigen Grundlagen über eine praktische Einführung in die wichtigsten Technologien bis hin zu einem Beispiel aus einem Umsetzungsprojekt für eine große Organisation wird die Veranstaltung vor allem den konkreten Umsetzungsaspekt in den Mittelpunkt stellen:

  • Was bringt ein Corporate Semantic Web?
  • Wie kann man es heute schon umsetzen?
  • Welche Techniken sind notwendig?
  • Wie lassen sich vorhandene Daten für diesen Zweck effizient aufbereiten?

Zu diesen Themen stellen Experten aus Wissenschaft und Praxis einen gangbaren Weg in die nächste Entwicklungsstufe des World Wide Web vor und stehen auch für Ihre konkreten Fragen zur Verfügung.

 

Programm* (Mi, 24.9., Raum 2097)

09:00 - 09:45 Semantic Web - Einführung
Klaus Birkenbihl, W3C
09:45 - 10:30 Corporate Webs aufbauen - ein Praxisbericht
Thomas Kamps, Fraunhofer IGD
10:30 - 11:00 Kaffeepause
11:00 - 11:45 Technische Grundlagen I - Daten verknüpfen mit RDF
Lars Bröcker, Fraunhofer IAIS
11:45 - 12:30 Technische Grundlagen II - Ergebnisse finden mit SPARQL
Thomas Tikwinski, W3C.DE/AT
12:30 - 13:30 Mittagspause
13:30 - 15:00 Praxis-Workshop 1 - RDF im Einsatz
15:00 - 15:30 Kaffeepause
15:30 - 17:00 Praxis-Workshop 2 - Aufbau und Abfrage eines Triplestores
* vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten.
Die aktuelle Programmversion entnehmen Sie bitte der W3C-Webseite: http://www.w3c.de/.

In Kürze

Ort

Mittwoch, 24.9.2008
Humboldt-Universität zu Berlin
Raum 2097
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Organisation

W3C Deutsch-Österreichisches Büro
Thomas Tikwinski



Logo W3C

Hintergrund

Das Deutsch-Österreichische W3C-Büro veranstaltet einmal im Jahr einen öffentlichen Thementag, um über aktuelle Entwicklungen zu informieren, die Arbeit von W3C vorzustellen und eine Plattform für den Dialog zwischen Mitgliedern und interessierter Fachöffentlichkeit zu bieten. Neben Fachvorträgen über neueste Technik und deren praktische Umsetzung bietet dieses Treffen eine gute Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Seit 2004 veranstalten wir den W3C-Tag im Rahmen der und in Kooperation mit den XML-Tagen in Berlin. Auch nach dem Wandel der Konferenz in die Xinnovations bleibt der W3C-Tag der Stadt Berlin treu.