Referenten

Hans-Jörg Happel
Hans-Jörg Happel
FZI Karlsruhe
Heiko Haller

Heiko Haller

FZI Karlsruhe

Titel:
Corporate Semantic Wikis - Trends und  Herausforderungen

Abstract:
Wikis sind leichtgewichtige, text-basierte Werkzeuge für kollaboratives Wissensmanagement. Neben öffentlichen Wiki-Installationen wie der Wikipedia werden Wikis auch von immer mehr Unternehmen genutzt. Auf technischer Seite wurde das ursprüngliche Wiki-Konzept zu so genannten "Semantischen Wikis" erweitert. Semantische Wikis erlauben Benutzern das Pflegen und Abfragen von strukturierten, Datenbank-ähnlichen Inhalten - eine Funktionalität, die besonders für den Unternehmenseinsatz relevant ist. In unserem Vortag analysieren wir Anforderungen aus Unternehmenssicht und erläutern bestehende und zukünftige Anwendungsmöglichkeiten von Semantischen Wikis im Rahmen eines "Corporate Semantic Web". Wir beschreiben außerdem Erfahrungen aus Industrieprojekten sowie aktuelle Herausforderungen und Trends.

Kurzbiografien:

Hans-Jörg Happel arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Gruppe von Prof. Rudi Studer am FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Wissensmanagement für verteilte Teams ("Social Software"), die Anwendung von Ontologien in der Softwareentwicklung und das "Semantic Web". Aktuell arbeitet er im Rahmen des EU-finanzierten Projekts TEAM und des BMBF-Projekt WAVES an Werkzeugen und Methoden zur Unterstützung von verteilt arbeitenden Softwareentwicklern. Darüber hinaus befasst er sich mit Einsatz und Weiterentwicklung von Wiki-Systemen in Unternehmen.

Heiko Haller arbeitet am FZI Forschungszentrum Informatik, einem Transfer-Institut der Universität Karlsruhe. Er beschäftigt sich mit dem Einsatz semantischer Technologien im Bereich Wissensmanagement. Sein besonderer Forschungsschwerpunkt liegt in der Konzeption und Entwicklung kognitiv adäquater Verfahren für persönliches Wissensmanagement. Herr Haller hat in Berlin an der Freien Universität Psychologie studiert und beschäftigt sich derzeit vornehmlich mit User Interface Design und Ansätzen zur visuellen Darstellung von Wissensstrukturen. Seine Diplomarbeit über "Mappingverfahren zur Wissensorganisation" entstand am Tübinger Institut für Wissensmedien. Tags: Semantic Web, Semantic Wikis, Mensch-Maschine-Interaktion, Interaktionsdesign, Soziale Netzwerke, Denkwerkzeuge, Personal Knowledge Management.

Zurück